Verleihung des Kybele-Preises 2015 an Langen/Deutschland und Tarsus/Türkei

Wer heute an die deutsch-türkische Freundschaft denkt, bezieht sich in der Regel nicht auf ferne Geschichte, sondern auf die Gegenwart. Sie wird in Deutschland vom Leben vieler Türken in unserer Mitte mitgeprägt. Wo immer sie sich in der deutschen Gesellschaft integriert haben, hat sich aus dem Nebeneinander ein herzliches Miteinander entwickelt. Viele Türken sind geschätzte Nachbarn, Kollegen und Freunde. Deutsche und Türken kennen sich von der Arbeit, vom Sport und vom gemeinsamen Feiern. Wo Integration gelebt wird, verbindet sie die Menschen in Gemeinsamkeit.

 

In diesem positiven Sinne will auch die Deutsch-Türkische Freundschaftsföderation e.V. München für die deutsch-türkische Freundschaft wirken. Sie ist der Dachverband deutsch-türkischer Freundschaftsvereine und verleiht seit 13 Jahren in verschiedenen Kategorien den „Kybele Freundschaftspreis“. Diese Preise wurden im Rahmen einer großen Feier im Beisein von vielen Persönlichkeiten von deutscher und türkischer Seite am 13. November 2015 in München verliehen.  Zu den Preisträgern zählten u.a. Bundespräsident a.D. Christian Wulff, die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, der Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk, die Studentin Tugce Albayrak, die posthum für ihre Zivilcourage geehrt wurde, der frühere Box-Weltmeister Firat Arslan, der Schauspieler Erol Sander und weitere Persönlichkeiten von deutscher und türkischer Seite.

 

In der Kategorie Bildung ging der Preis auf Initiative des Langener Journalisten Mehmet Canbolat an die Städte Langen (Hessen) und Tarsus (Türkei). Die beiden Städte verbindet nicht nur seit 24 Jahren eine enge und aktive Städtepartnerschaft, sondern bereits zu Beginn dieser Partnerschaft wurde in enger Zusammenarbeit und zum großen Teil mit Hilfe der Stadt Langen, ihrer Bürgerinnen, Bürger, Institutionen und dem Deutsch-Türkischen Freundschaftsverein Langen e.V. ein Schulbauprojekt in Tarsus verwirklicht, und zwar der erweiterte Neubau der Bolatlischule, die vorher in einem miserablen baulichen Zustand war.

Den Preis nahmen der Langener Bürgermeister Frieder Gebhardt und sein Tarsuser Amtsbruder Sevket Can in München gemeinsam entgegen und betonten, dass sie dieser Partnerschaft mit neuen Projekten frische Impulse verleihen wollen. Auch der ehemalige langjährige Erste Vorsitzende des Deutsch-Türkischen Freundschaftsvereins Langen, Cengiz Cayir, war unter den Gästen.

 

In seiner Laudatio strich der Langener Journalist Mehmet Canbolat heraus, dass die Spenden der Langener, die vor 24 Jahren in dieses Bildungsprojekt geflossen sind, noch heute positive Auswirkungen haben. Inzwischen haben nämlich mehrere tausend Kinder dieses armen Viertels am Stadtrand von Tarsus die neu gebaute Schule besucht und unter verbesserten Lernbedingungen mehr Bildungsmöglichkeiten und damit auch bessere Zukunftschancen erhalten. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Bolatlischule erinnern sich immer noch gerne an diese freundliche Geste aus Langen und mit ihnen hat die Stadt Langen inzwischen mehrere tausend Botschafter in der Türkei allein durch diese Schule. Er sei sehr stolz darauf, dass Langen einen Beitrag dazu geleistet habe, so Canbolat.

 

Langens Bürgermeister Frieder Gebhardt empfing die Delegation aus Tarsus im Rahmen ihres anschließenden Aufenthalts in Hessen auch in Langen und lud sie und einige Vorstandsmitglieder des Deutsch-Türkischen Freundschaftsvereins Langen sowie den ehemaligen Bürgermeister Dieter Pitthan, der die Städtepartnerschaft zwischen Langen und Tarsus lange Jahre engagiert mitgetragen hat, zum Abendessen ein, was sich zu einem gemütlichen Beisammensein unter Freunden entwickelte. Und zu später Stunde wurde natürlich auch das „Kleopatrator“ besucht, das  Wahrzeichen von Tarsus, das vor zwei Jahren von Steinmetzen aus Tarsus in verkleinerter Form in Langen nachgebaut wurde als sichtbares Zeichen der Partnerschaft zwischen den beiden Städten.

 

Im Bild von links nach rechts: Der Vorsitzende der Deutsch-Türkischen Freundschaftsföderation Cihan Sendan, der neu gewählte Bürgermeister von Tarsus Sevket Can, der Langener Bürgermeister Frieder Gebhardt, der in Tarsus geborene Langener Journalist Mehmet Canbolat und der Türkische Generalkonsul in München Mesut Koc.

  

HABERLER